Dachrinne Montage

Für die Dachrinne Montage gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen, welche in erster Linie davon abhängig sind für welches Material man sich bei der Dachrinne entscheidet. Bei Kunststoffrinnen besteht die Möglichkeit der für den Heimwerker wesentlich praktischeren und schnellern anzubringenden Steckverbindungen, während bei den Metallen gelötet werden muss.

Vorgehen bei der Dachrinne Montage

Unabhängig vom Material aus welchem die anzubringende Dachrinne besteht ist bei der Dachrinne Montage bis zu einem gewissen Punkt gleichermaßen vorzugehen.

Zuerst müssen die Rinnenhalterungen angebracht werden und das in einem Abstand von 50 bis 70 cm. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Systeme. Eine Variante bei der Dachrinne Montage ist es, diese einfach an der äußersten Dachlatte zu fixieren.

Am einfachsten hat man es bei der Dachrinne Montage, wenn man an einem Ende mit einem Rinnenhalter beginnt und dann eine Schnur mit dem entsprechenden Gefälle zum gegenüberliegenden Ende zieht. Ein Gefälle von 3 oder 4 Millimeter pro Meter ist dabei ausreichend.

Ist die zweite Rinnenhalterung befestigt, so kann die Richtschnur fixiert werden, sodass man sich an dieser bei allen anderen Rinnen orientieren kann und nicht weiter ausmessen muss.

Anschließend können die Elemente der Dachrinne bei der Dachrinne Montage angebracht werden und mittels löten oder einklicken verbunden werden.

Ist dies vollbracht, so muss das Traufblech angenagelt oder geschraubt werden und zwar so, dass fallendes Regenwasser nicht über die Rinne hinaus schießt und auch nicht dahinter läuft und somit an die Fassade gelangen kann.

Die Öffnung für das Fallrohr wird vorzugsweise mit einem Lochsägeaufsatz gebohrt. Die Schellen für die Anbringung der Fallleitung sollten im Abstand von circa 2,5 m angebracht werden, damit sie die Leitung auch bei starken Regengüssen an Ort und Stelle halten.

Erwähnenswertes Zubehör für die Dachrinne Montage

Wer sich nicht jeden Herbst gerne, teilweise auch mehrmals, die Mühe macht mit der Leiter rund ums Haus zur Dachrinne hoch zu steigen, um diese von Laub und Ästen zu befreien, dem empfiehlt es sich bei der Dachrinne Montage ein Laubgitter anzubringen. Diese sind relativ teuer, verlängern aber angesichts der Gefahr beim Gang auf die Leiter, besonders bei mehrgeschossigen Gebäuden, womöglich das Leben. Wie die Dachrinne am Wintergarten montiert wird, können Sie hier nachlesen wiga.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.