Dachrinne Titanzink

Die Dachrinne stellt einen wichtigen Schutz für jedes Gebäude dar. Ohne sie würde Regen- und Schmelzwasser einfach an der Fassade herunterlaufen, was diese schnell schädigen und schließlich zerstören würde. Außerdem würde dadurch bald das Fundament und das Mauerwerk Schaden nehmen. Unter den Dachrinnen ist die Dachrinne aus Titanzink ein Klassiker und eignet sich in Kombination mit Dächern welche mit Trapezblech, Dachpappe oder anderen Materialien eingekleidet sind.

Montageanleitung zur Dachrinne aus Titanzink

Bei der Montage der halbrunden Dachrinne aus Titanzink werden zuerst die Rinnenhalter angebracht. Diese werden auf der Dachlattung verschraubt, wobei auf das Gefälle zum Fallrohr hin zu achten ist. Der Abstand von der einen Halterung zur nächsten sollte etwa 60 Zentimeter betragen. Ist dieser Arbeitsvorgang bei der Anbringung der Dachrinne aus Titanzink vollbracht, können die Rinnen eingehängt und festgemacht werden. Hierfür werden die Federn verwendet, dessen Überstand an der Kante abzuschneiden ist. Der Wulst und die Abkantung werden danach bei den Enden zweier Elemente eingesägt und die Rinnen mit einigen wenigen Zentimetern Überstand verlötetet. Alternativ können bei der Dachrinne aus Titanzink auch spezielle Verbindungsstücke verwendet werden, wodurch sich das Löten erübrigt, wofür meist einiges an Übung für eine gelungene Naht erforderlich ist. Für das Einlassen des Fallrohres in den entsprechenden Ort in der Rinne muss ein Loch geschnitten werden. Danach wird der Trichter angebracht, der das Loch großzügig einfassen muss. Die Befestigung des Trichters bei der Dachrinne aus Titanzink erfolgt abermals mit einer Feder, dessen Überstand abgetrennt wird. Im weiteren Verlauf der Montage ist nun das Traufblech zu befestigen und schlussendlich noch die Fallrohre an die Trichter anzubringen.

Preise der Dachrinne aus Titanzink

Bei den Preisen für die Dachrinne aus Titanzink verschafft man sich oft noch kleine oder auch größere Rabatte, indem man Pakete über eine gewisse Laufmeteranzahl kauft. Neben den Rinnen fallen jedoch vor allem auch Zubehöre, wie die Trichter und ähnliches ins Budget und sollten bei der Berechnung nicht außer acht gelassen werden.

2 Gedanken zu „Dachrinne Titanzink

  1. „Der Abstand von der einen Halterung zur nächsten sollte etwa 60 Millimeter betragen.“ 60mm ist vielleich ein wenig zu eng 60cm wären besser.
    „Der Wulst und die Abkantung werden danach bei den Enden zweier Elemente eingesägt“ -Warum? Die Wulste sind so gefertigt das sie sich mühelos ohne einzusägen ineinander schieben lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.